Genussguide

Der Genussguide Südtirol 21/22 ist da!

96 bewertete Weingüter
133 ausgezeichnete Restaurants
102 ausgewählte Hotels
174 neue Genuss-Adressen

Die kulinarische Schatzkammer im Zentrum der Alpen

Liebe Leserin, lieber Leser,

wahrer Genuss ist eng verbunden mit der Freude an der Vielfalt. Und die ist hier in Südtirol, im Herzen des Alpenraumes, in einer Fülle vorhanden, wie man sie ihresgleichen weltweit kaum mehr findet. 

„Alles, was auf den höheren Gebirgen zu vegetieren versucht, hat hier schon mehr Kraft und Leben, die Sonne scheint heiß und man glaubt wieder einmal an Gott“, notierte Goethe auf einer Kutschfahrt durch Südtirol in sein Reisetagebuch. An der historischen Handelsachse über den Brenner-Pass, welche Nord- und Südeuropa verbindet und über die immer schon ein reger kultureller Austausch gepflegt wurde, etwa durch den Gewürzhandel, ist bis heute eine vor Jahrhunderten begründete, einzigartige kulinarische Vielfalt erlebbar. 

So waren in Bozen bereits im 13. Jahrhundert Gewürznelken von den Molukken, Safran, Ingwer, Zimt, Muskatnuss, Pfeffer und Rohrzucker in alten Handelsbüchern dokumentiert. Asant, der sogenannte Teufelsdreck, eine Zutat für die berühmte englische Worcestershire Sauce, war schon damals in Bozen erhältlich, genauso wie Kapern.

Die bewegte Geschichte Südtirols mit ihren unterschiedlichsten politischen wie kulturellen Einflüssen macht dieses kleine Land zwischen Brenner und den oberitalienischen Seen, an einer auch heute noch wichtigen Handelsroute, zu einer der allerersten Genussadressen überhaupt. 

Genau dies ist der Grund, warum die neue Generation des Gault&Millau-Genussguides ihre Weltpremiere hier in Südtirol feiert. Unser umfassender Guide stützt sich auch beim Wein auf die Vielfalt der Empfindungen, auf generationsübergreifende Verkostungs-Panels und nicht auf Einzelurteile.

Alte einheimische Nutztierrassen haben dank der Südtiroler Spitzenköche heute eine Nachfrage wie nie zuvor, was dem Villnösser Brillenschaf oder dem Graurind von Vinschgauer Bergbauernhöfen große Aufmerksamkeit beschert. Der Südtiroler Bauern-Speck ist eine italienweit einzigartige Spezialität aus geräuchertem Hinterschinken, welche auch in vielen kreativen Rezepten der jungen Südtiroler Starköche Verwendung findet. Schon lange ist dieses Land keine Destination für Billig-Tourismus mehr, vielmehr heimst Südtirol heute verlässlich die meisten Auszeichnungen für herausragende gastronomische Leistungen sowie für Spitzengewächse aus der Weinwirtschaft ein.

Wir wünschen Ihnen mit unserem Genussguide Südtirol, dem Führer hin zum wahren Genuss, ebenso viel Vergnügen, wie wir ihn bei unseren vielen Besuchen bei den besten Adressen Südtirols hatten!

Herzlich, Ihr

Otto Geisel

Otto Geisel und das Autoren-Team Südtirol


*Hierbei handelt es sich um Affiliate-Links, über die wir mittels einer Provision am Kauf der einzelnen Produkte beteiligt werden. Für Sie entstehen keine zusätzlichen Kosten.